Atemschutzleistungsprüfung in Kurtatsch

„Die Trupps waren wirklich sehr gut vorbereitet“, kommentierte der Bewerbsleiter Bruno Zöschg die 16. Ausgabe der Südtiroler Atemschutz-Leistungsprüfung am Samstag den 23. März in Kurtatsch, Bezirksverband Unterland. Am Start standen dieses Mal insgesamt 33 Trupps von Freiwilligen Feuerwehren aus Südtirol. Alle 33 Trupps bestanden die Prüfung entweder in der Stufe Bronze, Silber oder Gold. Der 35 köpfige Bewerterstab zeigte sich zufrieden über die gebrachten Leistungen und die niedere Fehlerquote. Sie schauten den Atemschutzträgern unter anderem beim Anlegen der Pressluftatmer und Masken, bei Gerätekunde und Maskenreinigung sowie bei Menschenrettung und Innenangriff über die Schultern. Je höher bei der Prüfung die Stufe ist, umso anspruchsvoller wird sie. Ein großer Dank gilt der Freiwilligen Feuerwehr Kurtatsch, die in Zusammenarbeit mit dem Bezirksfeuerwehrverband Unterland und dem Landesfeuerwehrverband die Leistungsprüfung ausgetragen hat. Ranghohe Feuerwehrfunktionäre erwiesen den Atemschutzträgern in Kurtatsch die Ehre: An deren Spitze stand Wolfram Gapp, der Präsident des Landesfeuerwehrverbandes. Die nächste Atemschutzleistungsprüfung findet am 26. Oktober 2019 in Steinhaus im Ahrntal statt.

Datum:
Veranstaltungsort: Kurtatsch

Mitfahrgelegenheit

Zur Zeit werden keine Mitfahrgelegenheiten angeboten.