Coronavirus: Schließung der Landesfeuerwehrschule

Zum Schutz der Gesundheit und Eindämmung des Coronavirus haben wir, gemäß den Anweisungen des Staates und Landes, die Ausbildung an der Landesfeuerwehrschule bis zum 3.April eingestellt.

 

Einige Mitarbeiter werden ihre Tätigkeit von zu Hause aus in Form von Telearbeit durchführen. Die Feuerwehrschule führt zur Zeit Wartungsmaßnahmen bei Fahrzeugen, Geräten und Anlagen der Feuerwehrschule durch. Außerdem werden Lehrgänge und Unterlagen bearbeitet sowie Resturlaube und Mehrstunden in allen Abteilungen abgebaut. Zudem ist als präventive Maßnahme der gesamte Parteienverkehr untersagt und findet nur in ganz dringenden Fällen statt. Schule, Verband und Werkstätten bleiben im Zeitraum vom 13. März bis einschließlich 03. April am Freitagnachmittag geschlossen. Mitarbeiter aller Bereiche stehen natürlich weiterhin telefonisch oder via Mail zur Verfügung. In der Atemschutzwerkstatt werden die programmierten Überprüfungen der Atemluftflaschen und Atemschutzgeräte planmäßig durchgeführt. Für außerplanmäßige Arbeiten bitten wir vorherige telefonische Terminvereinbarung.Wir hoffen sehr, dass wir schon bald wieder die Unterrichtstätigkeit aufnehmen können und danken für euer Verständnis und eure Mithilfe.